Alaska & Yukon Highlights ab/bis Anchorage – 14 Tage

Kanada, das Gebiet des Yukon und Alaska – mit einem Wohnmobil werden Träume wahr. Erleben Sie zwei Wochen lang unvergessliche Momente und bleibende Eindrücke während der Fahrt im luxuriösen Camper durch unberührte und grandiose Natur auf 3.600 Kilometern Wegstrecke

1. Tag
Von Whitehorse über den “Klondike Highway” mit der höchsten Erhebung “White Pass” nach Skagway und anschließende Überfahrt nach Haines.

2. Tag
Start in Haines über den “Haines Highway” in das Territorium Yukon zum “Kluane Nationalpark” mit einem großen zusammenhängendem Gletschergebiet

3. Tag
Der “Alaska Highway” mit seinen überwältigenden Naturansichten führt Sie entlang des” Klunes Lake” vorbei zum “Tetlin National Wildlife Refuge

4. Tag
Über den “Tok Cut-Off Highway,” nach “Wrangel St. Elias Mountains Nationalpark” und Wassila

5. Tag
Der “Glenn Highway” führt Sie weiter nach Seward mit dem interessanten “Sea Life Center”

6. Tag
Nach einem Bootsausflug in den “Kenai Fjords Nationalpark” bei Seward weiter nach Anchorage

7. Tag
Ein spannender Tagesaufenthalt in Anchorage.

8. Tag
Weiter über den “George Parks Highway” zum “Denali State Park“.

9. Tag
Tagesausflug im “Denali National Park” zum Beobachten von Wölfen, Bären, Karibus und Elchen.

10. Tag
Weiterfahrt über die Goldgräber Niederlassung Ester nach Fairbanks

11. Tag
Von Fairbanks weiter über North Pole nach Tok.

12. Tag
Über den “Top of the World Highway” nach Dawson City über den höchsten Grenzübergang von Kanada in die USA.

13. Tag
Tagesaufenthalt in der alten Goldgräberstadt Dawson City beim berühmten Klondike.

14. Tag
Der “Klondike Highway” führt zurück Sie nach Whitehorse.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*